(Ink Music / RoughTrade/GoodtoGo)

Die noch junge Wiener Band MY UGLY CLEMENTINE ist bestückt mit lauter alten Hasen. Sophie Lindinger (Leyya) als Mastermind, Mira Lu Kovacs (5K HD, Schmieds Puls) an der Gitarre, Kathrin Kolleritsch (KEROSIN95) mit Schlagzeug und Stimme und Nastasja Ronck von Lucid Kid und nochmals Gitarre. Die enorme Erfahrung aus anderen Bands unterschiedlichster Genres führen MY UGLY CLEMENTINE auch auf "Vitamin C" hörbar ins Feld, so dass sich das Debüt deutlich reifer anhört als eine Erstlingsplatte.

Der große Erfahrungsschatz der Bandmitglieder kann sowohl Segen und Fluch zugleich sein, wie Bandmember Nastasja Ronck in einem Interview mit NOIZZ.DE erläutert: "Vor allem, weil wir alle vier einen sehr großen Anspruch haben, alles perfekt zu machen. Wir haben extrem viel geprobt und darüber gesprochen. Dadurch, dass wir alle so viele andere Projekte nebenbei haben und das auch schon so lange machen und auch professionell darin sind, war das echt ein Riesenvorteil: Wir waren sehr fokussiert.“

Für den unbedarften Hörer bringt "Vitamin C" jedenfalls einige Überraschungen mit sich. Das kunterbunte Album enthält keine einheitliche musikalische Stimmung. Musikalische Einflüsse reichen von der 90er-Jahre Indie-/College-Rock-Ära über Post Punk bis hin zur heutigen Pop-Kultur. Deutlich wird dies auch an den fünf bestehenden Singles und Vorab-VÖs die "Vitamine C" erfahren hat. Herausragend dabei, die Debüt-Single 'Never Be Yours', welche auf dem Album ihre Wiederaufführung erfährt:

Wer sich jetzt das Video angesehen hat, der kommt natürlich auch nicht mehr an der Clementinen Metapher der Band vorbei, welche sich auch im Artwork von "Vitamin C" und der offiziellen Pressemitteilung wiederfindet:

„Clementinen sind […] ein Hybrid aus süßen Mandarinen und Bitterorangen – und damit ein keineswegs unpassendes Symbol für die Mischung aus der musikalischen Leichtfüßigkeit und thematischen Ernsthaftigkeit von My Ugly Clementine. Sie sind aber wie die Musik des Vierers vor allem eines: Erfrischend!“

Die Opening Nummer 'Playground' erweist sich als ebenso herrlich abgehangen wie das folgende 'My Dearest Friend'. Cool, wunderbar entspannt – der Soundtrack zur neuen Sonnenbrille. 'Who' erweist sich hingegen schnell als die Nummer mit der stärksten Punk-DNA, zu überprüfen an dieser Stelle:

Der 'Hairwashsong' läutet im Anschluss die ruhigen Songs ein, denen mit 'Try Me' und 'Cool For You' sogleich weitere Folgen. Man bedient sich hier an den Zutaten der College-Rock-Ära und erschleicht sich Referenzen von der jungen Heather Nova, über Garbage bis hin zu den Smashing Pumpkins.

Kurz vor Albumende wird dann mit 'The Good The Bad The Ugly' nochmals ein wahres Highlight gesetzt:

Unterm Strich liefern MY UGLY CLEMENTINE ein kunterbuntes Pop Rock Album welches sich in die beachtliche Reihe der österreichischen Popwunder miteinreiht. An guter Musik kann es halt einfach nicht genug geben – vor allem in schweren Zeiten wie diesen. Aus diesem Grunde: absolute KAUFEMPFEHLUNG!

Der Song für die Playlist/das Mixtape: 'Never Be Yours'

Album-VÖ: 20.03.2020