(The Sign Records)

THE HAWKINS sind seit 2013 zusammen und suchen seitdem den Heiligen Gral = den perfekten Rock-Song! 🙂 Das schwedische Quartett präsentiert mit ihrem zweiten Album "Silence Is A Bomb" zwölf neue Lieder, die lautstark darauf aufmerksam machen, dass dreckiger und im besten Sinne eingängiger Rock 'n Roll noch lange nicht tot ist.

Stellt Euch einen arschtretenden Mix aus alten The Hives, The Hellacopters und The Darkness vor - dazu Elemente aus Punkrock, Glam-Rock und einen coolen Schuß Vintage-Classic-Rock - fertig ist das sehr unterhaltsame und sympathische "Silence Is A Bomb". Ich persönlich habe die letzten Monate kein Album gehört, was mir von Sekunde eins (das überflüssige Intro mal außen vor gelassen) soviel Spass bereitet hat, wie die neue Platte der Skandinavier. Während 'Roomer' schön schweinerockend loslegt und sich in unter zwei Minuten von jeglicher Erwartungshaltung freischiesst, zeigt das nachfolgende 'Hilow', dass den Männers auch ein gewisser Popappeal nicht fremd ist. Mit großartigen Gitarrenparts gespickt, ist das schon sehr radiotauglich ohne belanglos zu sein.

THE HAWKINS sind am überzeugendsten, wenn sie flott in bester Riverboat Gamblers-Manier losrockern ('Stones', 'Minuette') und andere Stile einbauen. Sei es nun Blues-Rock der Marke The Black Keys ('Stranger In The Next Room') oder angeteasterter Folk mit dem Schuß Punkrock ('Black Gold'). THE HAWKINS schaffen es durchgehend Abwechslung zu generieren - man kann die Band gar nicht richtig fassen, da nach schwungvollen Partytracks auch mal schwermütig beginnende Kompositionen folgen, die sich über eine Laufzeit von über fünf Minuten aber zu wahren Ungetümen hochschrauben können und einen Sog entwickeln, dem man sich schwerlich entziehen kann/möchte ('Fisherman Blues').

Der letzte Song 'All My Birds Are Dead' zeigt nochmal beeindruckend, welches Talent in dieser Band steckt. Hier wird nochmal alle reingeworfen, was an Herzblut und Kreativität zur Verfügung stand. Daraus entsteht ein Song, der lange nachhalt und quasi dazu aufruft, "Silence Is A Bomb" ein zweites, drittes oder 87. Mal anzuhören. Das Album ist definitiv ein Grower und sollte nicht mit einfachen Schubladendenken der Chance des Kennenlernens beraubt werden.

Album-VÖ: 04.09.2020