Das c/o pop Festival und die c/o pop Convention können 2020 natürlich nicht wie normalerweise stattfinden. Stattdessen hat man in Köln die "c/o pop xoxo" ins Leben gerufen. Im Rahmen des digitalen Festivals mit Konferenzanteil wurde gestern im Livestream der popNRW-Preis 2020 verliehen.

Wie jedes Jahr wurde der popNRW-Preis von einer neunköpfigen Jury, bestehend aus MusikerInnen, JournalistInnen und weiteren AkteurInnen aus der Musik- und Kreativbranche vergeben. Insgesamt waren 28 Acts aus ganz NRW in zwei Kategorien nominiert.

Über den Preis in der Kategorie "Newcomer", dotiert mit einem Preisgeld von 2.500,00€ konnte sich die Kölner Künstlerin IUMA freuen. Mit ihrer Mischung aus Pop, Trap und Avantgarde überzeugte sie die Jury. Den zweiten Platz machte LOKI, das Projekt von Songwriter Marc Grünhäuser.

In der Kategorie "Outstanding Artist", dotiert mit 10.000,00€, konnte sich KESHAVARA durchsetzen. Das ambitionierte Soloprojekt vom Kölner Musiker Keshav Purushotham (ehemals u.a. Timid Tiger) verbindet den Sound von Indien mit moderner Popmusik.

KESHAVARA by Arnd Palmer

Den zweiten Platz in dieser Kategorie belegten ACUA aus Köln, die für einen psychedelischen Gitarrensound stehen.

Die Verleihung fand gestern in der Volksbühne am Rudolfplatz in Köln statt - etwa 70 Nominierte sowie Akteure aus der Musikbranche waren vor Ort anwesen, mehrere hundert weitere verfolgten die Verleiheung per Live-Stream.

Noch bis Samstag läuft die "c/o pop xoxo" mit besonderen Streams unter copop.de/xoxo/.