(Roll Call Records/The Orchards)

Alben aus dem Nichts sind immer noch en Vogue. Da wollen auch TYPHOON nicht hintenanstehen und veröffentlichen mit "Sympathetic Magic" über Nacht den lang ersehnten Nachfolger von "Offerings".

2018 landete die Americana-Big Band aus Portland, Oregon mit ihrem Album "Offerings" auf zahlreichen Jahresbestlisten. Auch drei Jahre später erstrahlt das Album immer noch als poetisches Meisterwerk, welches durch ein unglaublich präzises Songwriting besticht. Somit dürfte die Erwartungshaltung gegenüber dem Nachfolger ins Unermessliche gestiegen sein. Somit ist es vielleicht gar nicht dumm, das Album einfach aus dem Hinterhalt zu veröffentlichen und der Fangemeinde einen Brief von Sänger und Songwriter Kyle Morton an die Hand zu geben:

Mein lieber Freund,
ich hoffe es geht dir gut. Was ein Schlamassel das alles ist! Bei allem was so auf der Welt passiert ist das zwar nur eine unbedeutende Nachricht, aber ich möchte sie dir trotzdem überbringen: Wir haben ein neues Album gemacht und ich möchte es mit dir teilen.

Ich habe alle diese Songs in den vergangenen Monat geschrieben, während ich mich Zuhause verkroch. Was hätte ich sonst tun sollen? Die Songs handeln von den Menschen - Vom Platz zwischen ihnen, und all den ordinären, wundervollen Dingen, die zwischen ihnen geschehen können. Wenn sie sich treffen, hinterlassen sie Spuren aneinander, imitieren sie sich, verlieren sie die Verbindung. Jemand anders und man selbst zu sein - das kommt am Ende oft aufs Gleiche hinaus.

Die Aufnahmen mussten natürlich anders stattfinden als normalerweise. Ich nahm die Demos auf und schickte sie an meine Band. Anschließend fand sich eine improvisierte Prozession aus Freunden in meinem Keller ein - einer nach dem anderen, natürlich mit Maske an. Andere Freunde nahmen ihre Parts zuhause auf; als Sprach-Memo oder mit GarageBand in ihrem Wäscheraum. Einiges von den originalen Demos hört man auch auf der Platte.

Wie alles zurzeit ist das vielleicht etwas unzusammenhängend - Aber ich glaube am Ende ergibt alles zusammen ein großes Ganzes. Das Album heißt "Sympathetic Magic", und ich freue mich sehr, es mit dir zu teilen. Um ehrlich zu sein: In diesen isolierten Zeiten ist es eine Freude, IRGENDWAS teilen zu können.
Dein Kyle

Um ehrlich zu sein, so ganz unvorbereitet traf uns "Sympathetic Magic" nun auch wieder nicht. Kurz vor den amerikanischen Präsidentschaftswahlen veröffentlichte die Band den Vorab-Track und Album-Closer 'Welcome To The Endgame'. Ein Liebesbrief an ein gespaltenes Amerika:

Das gesamte Album behält über seine komplette Spieldauer seinen düsteren Anstrich. Dennoch wagt es optimistische Blicke in eine nicht allzu ferne Zukunft. 'Empire Builder' erweist sich dabei als Album-Keytrack und erinnert in seinem Arrangement an Genregrößen wie Arcade Fire.

Im Vergleich mit dem Meisterwerk von 2018 zieht "Sympathetic Magic" jedoch das kürzere Streichholz. Neben einigen netten Ausbrechern ('We're In It'; 'Masochist Ball'), klingt das Album über die Gesamtdauer zu gleichförmig. Der stets zurückhaltende Gesang tut sein Übriges, und so wirkt vieles austauschbar und lässt einen nicht aufhorchen.

"Sympathetic Magic" erschien als Überraschungsveröffentlichung am 22.01.2021 über Roll Call Records. Seit diesem Tag ist das Album auch auf CD/LP vorbestellbar.

Für Sammler dürfte die LP-Erstpressung, braun-gelb marmoriertes Vinyl und auf 500 Stück limitiert, von Interesse sein. Das Pre-Order Bundle enthält zudem handgeschriebene und unterschriebene Lyric-Sheets von Kyle Morton.

Der Song für die Playlist/das Mixtape: 'Empire Builder'

Album-VÖ: 22.01.2021(digital) - 26.03.2021 (physisch)