(Noisolution/ Soulfood)

"Fuck Sexism // Fuck Racism // Fuck Homophobia // No Borders // Female Fronted Is Not A Genre"

24/7 DIVA HEAVEN sind nicht einfach eine Band, sondern ein Statement. Das Berliner Trio veröffentlicht dieser Tage via Noisolution ihr Debütalbum "Stress" und macht mit einer fulminanten, musikalischen Ansage klar, wie 90s-Alternative/Grunge heutzutage klingen kann. Man hört den Dreck und die Garage in jedem Ton. Trotzdem blühen die Melodien und die eingängigen Momente - "Stress" ist eine Platte voller Gegensätze, die unendlich viel Spass macht und die Gelegenheit nutzt, gesellschaftlich und politisch relevante Themen in wunderbar konsequente Rocksongs zu pressen, die immer abseits vom Mainstream herumstolpern und dadurch das Interesse hochhalten.

Die Menschen, die hinter dem aussagekräftigen Bandnamen 24/7 DIVA HEAVEN stecken, sind u.a. in einer Organisation engagiert, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Frauen aus dem kulturellen Bereich eine Plattform zu bieten, um ihren Visionen freie Hand zu lassen. Ob nun Konzertsessions, Lesungen oder Diskussionen - hier wird die Underground-Kultur gefördert, zum Nachdenken angeregt und großartige Momente entstehen, die gerade in Zeiten der stillstehenden Kulturmöglichkeiten so verdammt gut tun. Checkt mal aus:

https://promo.hearthemusic.de/ui/?link=d1db28785a81b8bc

Die krachige Wucht des Grunge im Stil von Mudhoney oder TAD in Verbindung mit versteckten Melodien und der rotzigen Darbietung ala L7 oder alten Hole - fertig ist eins der spannendsten Platten im bisherigen Jahr. Schon die ersten vier Songs 'Potface', 'Bitter Lollipop', 'Shamebath' und 'Everything Sucks' lassen den/die Hörer*In mit der Zunge schnalzen, ob soviel Energie, die durch die Boxen ihren Weg in den Gehirnstamm suchen und dabei blutende Ohren zurücklassen. Und weil mancher Schmerz willkommen ist, dreht man den Regler einfach noch eine Stufe höher und lässt sich vom dargebotenen Sound ordentlich an die Wand nageln.

Die doomige Verschleppung bei 'Everyman' generiert Abwechslung, die auf "Stress" ohnehin nicht zu kurz kommt, aber die songwriterischen Qualitäten des Trios nochmals deutlich machen.Chaotische Punkrocker wie 'Death To' oder 'Topped With Cheese' werden uns ebenfalls angeboten. Sind 24/7 DIVA HEAVEN die hiesige Inkarnation zu War On Women? Die ähnliche Eindringlichkeit und Vehemenz (musikalisch wie auch textlich) lassen diese einfache Gleichung vielleicht logisch klingen, aber die Berlinerinnen sind zupackender im Vortrag. Authentizität und Einstellung machen 24/7 DIVA HEAVEN sympathisch und dadurch für interessierte Hörer*Innen zugänglich für eine spannende Entdeckungstour.

24/7 DIVA HEAVEN werden mit "Stress" als eines der Neuentdeckungen des Jahres gehandelt und nach dem mehrmaligen Genuss der Platte bleibt zu konstatieren - zu Recht! Tolles Werk. Niemals einfach und in jeder Sekunde werden Emotionen entfesselt.

Album-VÖ: 19.03.2021