(Run For Cover Records/ADA)

Man kann es drehen und wenden wie man will. CITIZEN aus Toledo, Ohio sind zur falschen Zeit am falschen Ort. Ihr viertes Studioalbum, "Life In Your Glass World", kommt entweder 15 Jahre zu spät, weil es diesen fantastischen Indie/Rock-Sound liefert, den Bands wie Bloc Party oder Interpol Mitte der 2000er Jahre gespielt haben, oder es kommt knapp eineinhalb Jahre zu früh, weil es den Sound liefert der den Festivalbühnen 2022 wieder Leben einhauchen wird.

Wenn man einmal durch die Musikpresse schweift und auf die Besprechungen zur neuen CITIZEN blickt, kann ich nicht verstehen, warum das neue Album so verhalten aufgenommen wird. Die Platte klingt zwar deutlich anders als ihre Vorgänger, da gehe ich ebenso d'accord wie mit der Behauptung das klingt hier wie Bloc Party 2005, dennoch versprühen die genannten Referenzbands nicht mal mehr selektiv solch eine Energie wie CITIZEN über die komplette Distanz von elf Songs. 'Death Dance Approximately' fällt mit der Tür ins Haus und sollte es über 2021 hinaus noch Indiediscotheken geben, dürfte sich die Single 'I Want To Kill You' als Dancefloorfiller beweisen:

Mit der Easy-Listening Nummer 'Blue Sunday' bewegt man sich dann irgendwo im elektronisch angehauchten Indiefahrwasser von MGMT, Tame Impala oder Metronomy, was den Song natürlich zu keiner Sekunde weniger tanzbar erscheinen lässt:

Es ist wirklich erstaunlich mit welcher Selbstsicherheit die Band hier einen Hit nach dem anderen aus der E-Gitarre wringt. Dabei beweist das Dreiergespann, dass sie sowohl eingängig ('Call Your Bluff'; 'Black And Red'), als auch leicht sperrig ('Fight Beat') eine gute Figur abgeben.

CITIZEN müssen auf "Life In Your Glass World" niemanden mehr etwas beweisen. Für meinen Geschmack bemerkt man das auch. Die Songs sind nicht überfrachtet und angenehm auf das wesentliche reduziert. Vielleicht mag es am Ausstieg ihres zweiten Gitarristen liegen, vielleicht haben sie auch einfach die Hitformel gefunden. Ich bin jetzt Fan.

Der Song für die Playlist/das Mixtape: 'I Want To Kill You'

Album-VÖ: 26.03.2021