SIMON JAKSCH

Das Jahr 2017

Letztes Jahr gab es ja von mir gar keinen Jahrespoll, also wird es dieses Jahr wohl eindeutig mal wieder Zeit. An Musik und Filmen gab es nämlich mal wieder einen ordentlichen Output, der sich wirklich sehen lassen konnte. Das war mal wieder so viel an neuer Musik und neuen Filmen, dass der TV-Bereich, trotz Netflixabo, bei mir ziemlich federn musste. Und dazu kommt, dass ich noch gar nicht dazu gekommen bin viele Alben zu hören, die ich eigentlich schon längst gehört haben wollte. Dazu zählen unter anderem die aktuellen Werke von ESKIMO CALLBOY, STEEL PANTHER, ENSIFERUM, MERRY und TRIVIUM. Aber genug der Worte und ab ans Eingemachte.

Die besten Alben des Jahres:

CALLEJON - Utopia
COLDRAIN - Fateless
WIRTZ - Die Fünfte Dimension
EMIL BULLS - Kill Your Demons
MUCC - Myakuhaku
WHILE SHE SLEEPS - You Are We
FEAR, AND LOATHING IN LAS VEGAS - New Sunrise
ONE OK ROCK - Ambitions
PAPA ROACH - Crooked Teeth
WE CAME AS ROMANS - Cold Like War

Die besten Konzerte 2017:

VERSAILLES in Bochum, 01.02.2017
GRAILKNIGHTS
in Hannover, 01.04.2017
BEARTOOTH
in Hannover, 31.05.2017
UNZUCHT in Hannover, 23.12.2017

Ohrwurmsongs des Jahres:

WIRTZ - Gib Mich Nicht Auf
EMIL BULLS - Gone Dark
WE CAME AS ROMANS - Cold Like War
CALLEJON - Utopia
MUCC - Heide
COLDRAIN - F.T.T.T.

Enttäuschungen des Jahres 2017:

Das X-JAPAN Album was sich auf 2016 verschoben hatte wird vielleicht eher nie mehr erscheinen.

Anfang des Jahres hörte es sich noch so an, als ob ein neues SYSTEM OF A DOWN Album recht sicher sei, aber dann war dort doch nur Stille.

Es sich mal wieder gezeigt hat, was Depressionen für ein erstes Problem sind und dementsprechend wir wieder großartige Musiker verloren haben.

Newcomer des Jahres / Überraschungen des Jahres:

Nach dem Erstlingsflop legen ERDLING mit Supernova kein Jahr später mit einem Album nach, dass es in sich hatte und nur knapp an meinen Top 10 vorbeirauschte.

Serien und Filme des Jahres 2017:

RIVERDALE
GAME OF THRONES
WESTWORLD

YOUR NAME
BEGABT - DIE GLEICHUNG EINES LEBENS
BLADE RUNNER 2049
GUARDIANS OF THE GALAXY VOL.2
PLANET DER AFFEN: SURVIVAL
ANNABELLE: CREATION
LOGAN
DIE SCHÖNE UND DAS BIEST
HACKSAW RIDGE
STAR WARS: DIE LETZEN JEDI

Hoffnung für 2018:

Welt- und Inlandspolitisch könnte es gerne mal wieder besser werden. Aber ich bezweifle stark, dass das innerhalb des nächsten Jahres passieren wird. Da ist die Hoffnung auf ein neues BEARTOOTH Album wohl schon realistischer. Tolles Wetter für den Festival-Sommer wäre auch mal wieder ganz toll. Und im Kino wollen wir doch mal sehen, ob wirklich wer anderes als Harrison Ford einen würdigen Han Solo spielen kann.

Das Jahr 2015Simon-Poll-2015

Ich konnte ein Interview mit meiner Lieblingsband führen und diese gleich zwei mal live genießen, außerdem war das Frühjahr voll mit echt geilen Konzerten. Zum Ende des Jahres wurde dann auch nochmal voll aufgedreht. Ein paar richtige Hammeralben wurden auch noch veröffentlicht, aber was das Kinojahr angeht, konnten die großen Blockbuster dieses Jahr leider nicht überzeugen. Tja und was TV-Serien und mich angeht, war es wohl auch nicht das ganz große Jahr. Ich habe es nichtmal geschafft, die neuen Staffeln von all meinen laufenden Serien zu gucken, da konnte ich von Neuen kaum etwas mitkriegen.

Die besten Alben des Jahres:

CALLEJON - Wir sind Angst
CROSSFAITH - Xeno
SALTATIO MORTIS - Zirkus Zeitgeist
ESKIMO CALLBOY - Crystals
RISE OF THE NORTHSTAR - Welcame
MUCC - T.R.E.N.D.Y.
THE GAZETTE - Dogma
FEAR, AND LOATHING IN LAS VEGAS - Feeling of Unity
BRING ME THE HORIZON - That's The Spirit
COLDRAIN - Vena

Die besten Konzerte 2015:

SLIPKNOT in Hamburg, 08.02.2015
SABATON in Hamburg, 14.02.2015
FIDDLER'S GREEN in Hannover, 26.03.2015
MUCC in Essen, 22.05.2015/23.05.2015
BRING ME THE HORIZON in Hannover, 09.11.2015

Ohrwurmsongs des Jahres:

RISE OF THE NORTHSTAR - Again and Again
BRING ME THE HORIZON - Throne
COLDRAIN - The Story
CALLEJON - Unter Tage
CROSSFAITH - Astral Heaven

Enttäuschungen des Jahres 2015:

Das X-JAPAN Album verzögerte sich auf 2016.

Viele große Musiker mussten leider wieder ihr Leben lassen.

Das Wetter welches beim Wacken Open Air gegeben war.

Sorry, aber der Ansatz den man bei STAR WARS gewählt hat, konnte mich nicht vollends überzeugen.

Newcomer des Jahres / Überraschungen des Jahres:

RISE OF THE NORTHSTAR was für eine neue Hardcoremacht.

Serien und Filme des Jahres 2015:

FLASH
STAR WARS: REBELS
HOMELAND (endlich wieder stark)

ALLES STEHT KOPF
ME, EARL AND THE DYING GIRL
BAYMAX
BIRDMAN
ER IST WIEDER DA
KINGSMAN
EX_MACHINA
CODENAME U.N.C.L.E
HORNS
MAD MAX: FURY ROAD

Hoffnung für 2016:

Das die Visual-Kei-Szene irgendwoher neue Ideen kriegt und nicht, wie es gerade läuft, immer weiter ausstirbt. Ein paar neue Bands, die es verstehen Ärsche zu treten, wären da echt gut für. Und nach fast zehn Jahren spielen dann im März ja endlich wieder MERRY in Deutschland. Das sollte hoffentlich ein Fest werden.

simon2Das Jahr 2014

Wie eigentlich jedes Jahr, kam ich kaum dazu, alle Alben zu hören, die ich hören wollte. Ne Top 10 kann ich diesmal aber wohl abliefern. Und auf ner Handvoll geilen Konzerten war ich auch. Als Filmfachmann muss ich aber positiv erwähnen, dass das Kinojahr in meinen Augen um einiges besser war als 2013.  Schön auch, dass sich zumindest einer meiner Wünsche für 2014 erfüllt hat.

Die besten Alben des Jahres:

ALESTORM - Sunset on the Golden Age
MUCC - The End of the World
DIR EN GREY - Arche
COLDRAIN- The Revelation
GIRUGAMESH - Gravitation
THE GHOST INSIDE - Dear Youth
DEATHGAZE - Enigma
FEAR, AND LOATHING IN LAS VEGAS - Phase 2
SABATON - Heroes
SLIPKNOT - The Gray Chapter

Die besten Konzerte 2014:

SCHANDMAUL in Hannover, 15.03.2014
GRAILKNIGHTS in Hannover, 29.03.2014
GIRUGAMESH in Essen und Berlin, 06.06.2014/07.06.2014
CROSSFAITH, COLDRAIN in Osnabrück und Hamburg, 11.06.2014/08.11.2014
ONE OK ROCK in Hamburg, 12.12.2014

Ohrwurmsongs des Jahres:

GIRUGAMESH- Gravitation
COLDRAIN - The War is On
ONE OK ROCK - Mighty Long Fall
ALESTORM - Drink
THE GHOST INSIDE- Dear Youth

Enttäuschungen des Jahres 2014:

Viele Bands die ich sehen wollte, kamen zwar hierher, aber mieden den Norden oder gaben gar nur ein Konzert in Deutschland.

Ich habe es nicht auf ein Festival geschafft.

Newcomer des Jahres / Überraschungen des Jahres:

TONIGHT ALIVE scheinen der ideale Ersatz von PARAMORE zu sein.

Serien und Filme des Jahres 2014:

ARROW
SPARTACUS: WAR OF THE DAMNED
HOW I MET YOUR MOTHER

NYMPHOMANIAC
THE AMAZING SPIDER-MAN 2
THE GRAND BUDAPEST HOTEL
DAS SCHICKSAL IST EIN MIESER VERRÄTER
THE WOLF OF WALLSTREET
GUARDIANS OF THE GALAXY
CAN A SONG SAVE YOUR LIFE?
DALLAS BUYERS CLUB
NIGHTCRAWLER
INTERSTELLAR
THE RAID 2
NOAH

Hoffnung für 2015:

Das lang angekündigte X-JAPAN Album soll nun ja wirklich begleitet mit einer Welttournee erscheinen und MUCC geben im Mai in Essen ein Doppelkonzert. Damit ist das Jahr musikalisch eigentlich schon gerettet.

 

Simon

Das Jahr 2013

Top 20 oder Top 13, ich glaube ich kann gar nichts von beiden bieten. Das liegt daran, dass ich im Jahr 2013 irgendwie gar nicht so viel neue Scheiben gehört habe. Irgendwie habe ich mich nur auf die bereits favorisierten Bands konzentriert und da kam dann gar nicht so viel bei rum. Für eine Top 6 sollte es aber definitiv noch reichen. Was Konzerte angeht sieht es da etwas besser aus, der ein oder andere Club hat mich auch dieses Jahr wieder begrüßen dürfen.

Das örtliche Kino hat mich allerdings gute 100 mal gesehen und dementsprechend sind meine Top-Kinofilme auch wirklich für mich DIE Titel des Jahres 2013.

Die besten Alben des Jahres:

SALTATIO MORTIS - Das schwarze IXI
MUCC - Shangri-La
POWERWOLF - Preachers of the Night
CROSSFAITH - Apocalyze
MAXIMUM THE HORMONE - Yoshu Fukushu

Die besten Konzerte 2013:

DEATHGAZE in Hamburg, 10.07.2013
ALESTORM in Wacken, 03.08.2013
FINNTROLL, TÝR & SKÁLMÖLD in Hannover, 20.09.2013
POWERWOLF, WISDOM, BATTLE BEAST, MAJESTY in Hannover, 27.10.2013
SALTATIO MORTIS, VERSENGOLD in Hannover, 15.11.2013

Ohrwurmsongs des Jahres:

POWERWOLF - Coleus Sanctus
SALTATIO MORTIS - Der Kuss
ONE OK ROCK - The Beginning
MAXIMUM THE HORMONE - Koi No Sperm
CROSSFAITH - Deathwish

Enttäuschungen des Jahres 2013:

MUCC gaben trotz neuem Album keine Europatour.

Von dem seit Jahren angekündigten neuen X-JAPAN Album immer noch keine Spur.

90€ für das THE GAZETTE Konzert bezahlt und dann war nach 75 Minuten ohne Höhepunkte alles vorbei.

Die teilweise schrecklich miese Tonqualität auf dem Wacken Open Air 2013.

Die neuen TURISAS und THE BUNNY THE BEAR waren kaum zu ertragen.

MIYAVI macht nun auf R'n'B, ich bin noch immer sprachlos.

Newcomer des Jahres / Überraschungen des Jahres:

BATTLE BEAST haben live sofort überzeugt und die CD muss definitiv noch besorgt werden.

Serien und Filme des Jahres 2013:

DOCTOR WHO
THE FOLLOWING
HOMELAND
MODERN FAMILY

GRAVITY
DJANGO UNCHAINED
THE PLACE BEYOND THE PINES
PACIFIC RIM
RUSH
DIE JAGD
ZERO DARK THIRTY
SPRING BREAKERS
THE HUNGER GAMES: CATCHING FIRE
TRANCE

Hoffnung für 2014:

Allem voran natürlich nun eine MUCC Europatour und natürlich endlich das neue X-JAPAN Album. Schön wäre es auch wenn CROSSFAITH es schaffen würden mal eine Headlinertour in Europa auf die Beine zu stellen. Falls sich nach dem Knalleralbum auch mal MAXIMUM THE HORMONE wieder herwagen würden, wäre das auch sehr schön. Auch eine gloreiche Rückkehr der GRAILKNIGHTS welche im Frühjahr mit neuem Album und einer Tour aufwarten, lässt mich freudig ins Jahr 2014 blicken.

Submit a Comment